Sie sind nicht angemeldet.

1

18.03.2019, 10:33

Horror-Kurzgeschichte

Hi ihr Freaks,

ich habe am Wochenende eine kleine Horror-Kurzgeschichte geplant, und wollte die heute/morgen/übermorgen mal schreiben. Der Horror soll auf eine sehr subtile Weise für den Leser sein. Dass man sich irgendwie unwohl fühlt und Angst hat, auch wenn es rational gesehen gar keinen Grund dafür gibt.
Quasi diese Anspannung vor einem jump scare. Sehr atmosphärisch.

Und ich mag es auch, wenn normale Dinge nur so ganz wenig geändert werden und somit das "Wohlfühlbild" etwas verschieben.

Das Meiste soll sich nachts in einem Haus abspielen, während eine Familie schläft. Mehr verrat ich vielleicht erstmal nicht ;)

Aber wenn ihr grobe Ideen und Tipps hat, können wir das hier gerne sammeln.

2

19.03.2019, 10:23

Jetzt soll man dir helfen, deine Kurzgeschichte zu planen? Hä? Ich verstehe nicht so richtig, denn die Idee hast du ja schon und die klingt auch voll interessant.
Frage: WIe soll die Familie checken, dass sie jetzt Angst haben soll, wenn sie doch schläft? Sollen Dinge verrüct werden und woanders spielen? Soll einer besessen sein und sich merkwürdig verhalten? Er könnte schlafwandeln oder vielleicht in seltsamen Schlafpositionen nächtigen. Flamingo Position oder Mumie! Da wickeln sich Schläfer ganz fest ein in die Decke ein wie in einem Kokon, auch wenn es mega heiß ist draußen. Dafür muss deine Geschichte dann also im Sommer spielen.

Ähnliche Themen