Sie sind nicht angemeldet.

1

16.08.2019, 14:14

Wie beeindrucken?

Hi,
ich überlege gerade eine Geschichte auszuspinnen, in der es darum geht, dass ein "normalo Mädel" aus der Mittelschicht sich in einen stinkreichen Typen verliebt. Es soll aber auf gar keinen Fall so abgedreht wie bei Fifty Shades sein!
Da stimmen mir die Details einfach nicht und man hat beim Lesen immer das Gefühl, die Autorin schreibt von Sachen, die Reiche nie im Leben machen würden. Grey hat zu abgefahrene Hobbys... Mich interessiert eher das "normale Leben und die Komplikationen, die aus dem "Reich-Arm Gefälle" entstehen.

Mir schwebt eine Studentin vor, wohnhaft in Portland, die bei einem Mädelsabend in einer Bar einen gutaussehenden Mann (Anwalt) kennen lernt. Sie und ihre Freundin werden sofort von einer Gruppe Anwälten auf Drinks eingeladen... ihre Freundin zieht mit einem Anwalt ab und vergnügt sich, doch die Studentin ist nicht von den Schnöseln beeindruckt... So ungefähr...
Was meint ihr?

2

20.08.2019, 12:33

Jaja, finde ich ziemlich klischiert. Aber mach mal und dann lass mal was lesen. Die meisten Geschichten klingen ja abgedroschen, bevor man sie gelesen hat, denn die Plots sind immer schlicht. Gibt ja nur 3 Grundplots oder so.
Eine wirkliche Schere gibt es zwischen Arm und Reich am ehesten im Golf, finde ich, das könnte noch ein schön klischierter Plotpoint werden. Hier ein paar Anregungen: https://www.onegolf.de/fernmitgliedschaf…t-golfschlaeger Im besten Fall spielst du den Ball auch selbst ein wenig an, aber eigentlich kann man auch wie Karl May eine ganze Romanreihe über den WIlden Westen schreiben, ohne jemals einen selbst gesehen zu haben!

3

04.10.2019, 11:51

Eine interessante Story ist wichtig, aber wichtig ist auch, wie man es aufbaut.

Du kannst eine mega gute Idee für eine spannende Geschichte haben, doch wenn du es langweilig erzählst, spielt die Story kaum noch ne Rolle.

Hingegen du eine gähnend langweilige Geschichte mit der richtigen Erzählweise zum Bestseller machen kannst.

4

09.10.2019, 11:01

So wirklich beeindruckt bin ich nicht, wenn ich das lese. Klingt etwas fad. Da fehlt mir die Würze.

Aber Wolke7 hat nicht ganz Unrecht. Am Ende hängt es von dir ab, was du daraus machst.

Ähnliche Themen