Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

26.02.2021, 20:19

Forenbeitrag von: »Joyce«

Stockholm Syndrom

„Das werde ich dir mit Sicherheit nicht sagen.“, entfährt es mir und ich sehe ihn einen Moment an bevor ich beginne die Zwiebeln zu schneiden. Ich habe keine Lust auf smalltalk, ich will nachhause. In nicht einmal 24 Stunden werde ich zuhause sein und dann hat das Ganze endlich ein Ende. Nachdenklich schneide ich also die Zwiebeln während meine Gedanken an all das schweifen, was ich morgen als erstes machen werde.

26.02.2021, 19:56

Forenbeitrag von: »Joyce«

Stockholm Syndrom

Wäre diese Situation nicht so unglaublich paradox, wäre sie fast schon lustig. Ich und Corvin hier in der Küche, am smalltalk halten über Wein und andere Länder. „Warst du schon einmal in Frankreich?“, sieht er mich an und ich schüttele den Kopf während ich das Glas nehme und einen großen Schluck trinke. Seufzend fahre ich mir durch die Haare bevor ich ihn ebenfalls ansehe. „Ich habe das Land noch nie verlassen. Vielleicht demnächst, weiß es alles mehr zu schätzen nach all dem hier.“

22.02.2021, 21:09

Forenbeitrag von: »Joyce«

Stockholm Syndrom

Es ist komisch, aber jetzt wo ich weiß, dass ich bald wieder frei sein werde, habe ich keine Angst mehr vor ihm. Irgendwie komisch, er wirkt fast schon..normal. Nicht wie jemand, der schon mehrere Menschen auf dem Gewissen hat. "Was ist dien Lieblingsessen Ava?", lächele er und ich streiche mir die Haare aus dem Gesicht, ehe ich mit ihm gemeinsam die Treppe heruntergehe. "Ich würde für Spaghetti mit Shrimps gerade töten...nicht wortwörtlich. Du weiß was ich meine."

22.02.2021, 20:53

Forenbeitrag von: »Joyce«

Stockholm Syndrom

Corbin stehe vor mir und für einen Moment, sieht er fast menschlich aus. Nicht, wie der Killer vor dem ich eine solche Angst habe. Und dann sagt er das, was ich mir seit Tagen nicht sehnlicher wünsche. "Ich werde dich gehen lassen." Es fühlt sich an, als wenn ein Haufen Steine von meinem Herzen fallen und ich atme merkliche erleichtert aus. Ich komme hier raus, ich komme frei. Noch nie hat sich etwas so gut angefühlt als in diesem Moment. "Danke.", sehe ich ihn an und auf meinem Gesicht bildet s...

22.02.2021, 20:39

Forenbeitrag von: »Joyce«

Stockholm Syndrom

Ava Das Klopfen an der Tür kommt früher als erwarte und lässt mich unbewusst zusammenzucken. Egal was Corvin tut oder sagt, meine Angst vor ihm ist allgegenwärtig. Für einen Moment starre ich einfach wie erstarrt auf die Tür, unwissend was passieren wird, wenn ich sie wieder öffne und ihm ins Gesicht sehe. Ich spüre, wie sich jedes einzelne Haar auf meinen Oberarmen aufstelle während ich auf die Tür zu gehe, kann aber nichts dagegen tun. Er wird so oder so reinkommen. Nervös drehe ich den Schlüs...

22.02.2021, 20:30

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Sein Blick gleitet über meinen Körper und ich merke, wie mir ein kalter Schauer den Rücken herunterläuft. Kaum zu glauben, dass ich noch vor einem Jahr mit ihm geschlafen habe und nun mehr als angewidert von mir selbst bin. "Augen nach oben.", sehe ich ihn an bevor ich mir die Haare aus dem Gesicht streiche und ein wenig zu ihm rüber lehne. "Natürlich habe ich deine Eltern nicht umgebracht, aber wenn du mich mitnimmst, tust du ihn allen weh. Vor allem Irene und Junior und das ist es doch...

22.02.2021, 20:22

Forenbeitrag von: »Joyce«

Stockholm Syndrom

Ava Ich sehe zu Corbin bevor ich auf den Whiskey blicke und eins der Gläser nehme. Natürlich hat er Recht, ich könnte ihn verraten, ihn an die Polizei ausliefern. Aber das würde ich nicht. Zu groß ist die Angst vor ihm und dem, was er tun kann. Stattdessen trinke ich mein Glas in einem Zug aus und sehe ihm anschließend direkt in die Augen. "Du weißt genau ich würde es nicht tun. Sonst hättest du mich bereits umgebracht." Und mit diesen Worten stelle ich mein Glas etwas härter als erwartet auf de...

22.02.2021, 16:30

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Ich kann nichts gegen das kleine Lachen kommen, was mir bei seinen Worten entfährt. Vermutlich ist es eine Mischung aus Angst, Unglaube und wenigen Prozent Lächerlichkeit als ich höre, was er sagt. Aber verdammt, ich kenne Oscar lange genug um zu wissen dass er es ernst meint und ich weiß auch, dass er es nicht erwarten kann, irgendjemanden zu töten oder wie auch immer. "Ich werde die Irene nicht geben, niemals. Du kannst mich haben, Oscar. Nimm mich und wir verschwinden von hier. Aber d...

16.02.2021, 20:22

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Er erwähnt Junior und sofort versteinert sich meine Miene noch mehr. "Wage es nicht, von ihm zu sprechen.", flüstere ich wütend fahre nach einigen Metern rechts ran, bevor ich meinen Kopf drehe und genau in den Lauf der Pistole starre. Er wird mich nicht erschießen, sonst wäre ich bereits tot. "Also Oscar, lass die Scheiße und komm zum Punkt."

16.02.2021, 19:33

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Für einen Moment habe ich das Gefühl, dass mein Herz aussetzt. Zu wissen, von wem die Niere ist und dass diese Person vermutlich nicht mehr lebt, muss ich erstmal verarbeiten. Aber dafür ist keine Zeit, denn ich hatte die ganze Zeit recht. "Ich frage erneut, Oscar. Was willst du hier?"

16.02.2021, 18:48

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Ich spüre den kalten Lauf der Waffe an meiner Schläfe, lange bevor ich seine Stimme höre. Es müsste eine 9 Millimeter sein, die typische Waffe für Kerle wie Oscar. Einfach, simpel und nicht nachzuverfolgen wenn man die Seriennummer abschleift. Ich muss zugeben, dass ich nicht sonderlich überrascht bin aber ich habe trotzdem eine beschissene Angst. Ich atme kaum merkbar aus, bevor ich den Motor starte und langsam vom Hof fahre. "Was willst du hier?"

16.02.2021, 17:54

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Ich werfe einen Blick zurück auf die Clubraum Tür bevor ich schwer seufze und mir die Haare aus dem Gesicht streiche. "Ja, ich komme.", lächele ich leicht und schnappe mir meine Tasche und meine Schlüssel um zu meinem Wagen zu laufen. "Und Junior? ich liebe dich.", grinse ich leicht bevor ich auflege und mein handy in meine linke Hosentasche gleiten lasse damit ich mich ins Auto setzen und losfahren kann.

16.02.2021, 17:47

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Für den Bruchteil einer Sekunde bin ich wütend. Wütend, dass mein Vater sich wieder einmischen muss. Wütend, dass die Männer erst aufhören zu tuscheln, als er spricht. Wütend, dass sie mich noch immer nicht für Voll nehmen. Aber dann wendet sich das Blatt und ich kann nichts für das Grinsen, dass sich auf meinem Gesicht bildet als er so von mir spricht. "Ich will euch auf den Straßen. An jedem Ein- und Ausgang der Stadt. In jeder verfickten Kneipe und vor jedem Motel. Ich will das ihr ih...

16.02.2021, 17:25

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Einige Minuten später sitze ich im Clubraum und habe meine Füße auf den Tisch gelegt, während ich die Männer beobachte wie sie verschlafen, verkatert und mürrisch den Raum betreten. Meine Augen verengen sich zu kleinen Schlitzen und ich hole einmal tief Luft bevor die schwere Tür ins Schloss fällt und ich die Beine vom Tisch nehme. Mein Dad steht stirnrunzelnd im Hintergrund, unwissend über das was ich gleich erzählen werde. "Wir alle wissen, was vor einem Jahr passiert ist. Wir wissen, ...

14.02.2021, 17:38

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Ich sehe Irene an und wir beide wissen, was wir tun müssen. Schweigend stelle ich das Glas auf die Kommode, putze mir die Zähne bevor ich meine Haare zu einem Knoten auf dem Kopf binde und mir meine Sachen anziehe. Während ich die Kutte über meine Schultern ziehe beobachte ich mich einen Moment nachdenklich im Spiegel. Niemals wollte ich sie tragen. Niemals wollte ich hier enden. Und doch bin ich jetzt die Vizepräsidentin. Seufzend streiche ich die gerade bevor ich mir mein Handy schnapp...

14.02.2021, 17:34

Forenbeitrag von: »Joyce«

Out of the Ocean - Just add Water

Ava Der Weg zum Strandhaus verlief schweigend und wir beide haben einfach unsere Gedanken nachgehangen. Ich, bei meiner Familie und was das Ganze zu bedeuten hat. Nate, bei seiner Mutter und der Frage, wieso sie jetzt zurück ist. Seufzend betrete ich das Innere des Strandhauses und sehe mich ein wenig um. Es sieht aus, wie ich es erwartet habe. Nicht sonderlich familiär aber dafür vollgestellt mit den teuersten und modernsten Möbeln. Ich öffne einige Fenster und blicke auf das Meer, das in stark...

14.02.2021, 16:32

Forenbeitrag von: »Joyce«

Out of the Ocean - Just add Water

Ava "Ich weiß.", flüstere ich und halte ihn einfach fest. Niemals hätte ich erwartet, dass Nate eigentlich so...zerbrechlich ist. Er ist immer noch der kleine Junge, den seine Mutter damals verlassen hat und ich wünschte, er müsste sich nicht so fühlen. Meine Hände gleiten über den Stoff seines Shirts bevor ich sie auf seinem Rücken verschränke und zu ihm aufsehe. Irgendwie, sind wir doch gleich. Auf eine ganz verschrobene Art und Weise. Lucas "Ich glaube nicht, dass etwas passieren wird Scar. I...

14.02.2021, 16:28

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Ich lehne mich an die Wand neben der Toilette und sehe zu Irene. Natürlich gibt sie sich die Schuld dafür, habe ich unbewusst auch für den längsten Teil. Aber ich weiß auch, dass sie nicht Schuld an dem ist, was passiert ist. Niemand ist es. Nicht einmal Hannah oder Jay. "Es ist nicht deine Schuld Irene. Niemand hat Schuld. Oscars Eltern sind Schuld daran, dass sie sterben mussten. Das wars.", seufze ich und nehme das Glas Wasser von der Kommode um einen Schluck zu trinken, bevor ich den...

12.02.2021, 16:57

Forenbeitrag von: »Joyce«

Anarchy

Charlie Ich sehe Irene an und lehne mich seufzend gegen den Küchenthresen, bevor ich mir wieder meine Kaffeetasse nehme. Und auch wenn ich ihre Worte höre, wenn ich weiß was sie sagt und auch wenn ich weiß, dass sie Recht hat, nichts davon kommt Wirkich bei mir an. Immer wieder sehe ich Jay, wie er blutend vor mir liegt weil er mir das Leben gerettet hat. Und ich sie Junior, wie ich ihm wieder das Herz breche, indem ich mich für Oscar entschieden habe. Kopfschüttelnd stelle ich die Tasse weg. "I...

12.02.2021, 16:54

Forenbeitrag von: »Joyce«

Out of the Ocean - Just add Water

Ava "Nate du machst mir Angst." sehe ich ihn nach einem Moment an, während er wahllos Kleidung aus seinem Kleiderschrank reißt um sie in eine Reisetasche zu stecken. Die Wahrheit ist, ich habe Nate schon in vielen Momenten und Emotionen gesehen. Aber niemals so wütend. Und so stehe ich nach einigen Sekunden auf bevor ich zu ihm herübergehe und meine Arme um ihn zu schlingen. Ich will ihn einfach beruhigen, für ihn da sein. Lucas Ich küsse sie ebenfalls sanft und lege eine Hand auf ihre Wange, be...